12% Skonto bei Vorkasse 100 Tage Rückgabe Geld zurück Garantie alle Grills versandkostenfrei

häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen rund ums Grillgut


Was ist indirektes Grillen? Wie mache ich das auf Holzkohle- oder Gasgrill?

Die indirekte Methode ist für größere Fleischstücke oder anderes großes Grillgut, dass bei niedrigerer Temperatur gegrillt werden muss wie Hähnchen, Truthahn und Braten. Das Grillgut wird bei reflektierender Hitze gegrillt, wie in einem Umluftherd. Das Grillgut muss nicht gewendet werden, da es nicht direkt über der Hitzequelle liegt. Diese Grillgutmethode funktioniert nur in einem Grill mit Deckel. Bei der indirekten Methode gibt es kein „Topf-Gucken“ – jedes Mal, wenn der Deckel gelüpft wird, entweicht Hitze und die Grillzeit verlängert sich.

Bei einem Gasgrill:
Bei einem Gasgrill wird indirekt gegrillt, indem alle Brenner, die direkt unterhalb des Grillgutes sind, abgeschaltet werden. Die Brenner auf beiden Seiten des Grillguts werden bei gleicher Hitze betrieben (niedrig oder mittlere Hitze).

Bei einem Holzkohlegrill:
Wenn die Brikett mit einer leichten grauen bzw. hellen Schicht  überzogen sind (nach ca. 25 Minuten), nehmen Sie Handschuhe, die den Unterarm bedecken, stapeln Sie die Briketts links und rechts (nicht an den Griffseiten) auf dem Holzkohlerost und legen Sie eine Auffangschale zwischen diese. Legen Sie den Grillrost auf. Wenn es ein klappbarer ist, müssen die klappbaren Seiten über den Briketts sein. Briketts können dann leicht nachgelegt werden. Gewöhnliche Briketts sollten jede Stunde nachgelegt werden, um gleichmäßige Temperatur sicherzustellen. Bei Briketts, die vier Stunden und länger brennen, erübrigt sich das Nachlegen im Allgemeinen – bequeme Art, die zugleich das Genießen des Essens und der Party für den Grillmeister und die Gäste sicherstellt.


Wie zündet man am besten Holzkohle bzw. Briketts an?

    Erfolgreiches Grillen hängt von einem guten Feuer ab, d.h. starten Sie mit hochwertigen Briketts. (Immer in einem geschlossenen Behälter und trocken lagern, da feuchte Kohle schlecht entflammbar ist und darüber hinaus nicht gut brennt).  Danach öffnen Sie alle Lüftungen und nehmen den Deckel ab. Legen Sie 2-3 Webers Anzündwürfel in die Mitte des unteren Kohlerostes. Briketts pyramidenförmig darüber stapeln, so dass die Anzündwürfel noch an den Ecken zu sehen sind. Diese anzünden. Den Deckel solange ab lassen, bis die Briketts mit grauer bzw. heller Ascheschicht überzogen sind (ca. 25 Minuten). Die Briketts danach je nach Grillmethode anordnen.

 

                       Tipp:
Benutzen Sie einen Weber Rapidfire Anzündkamin, um die Briketts mühelos und sauber anzuzünden. Er hat unten eine Aussparung, so dass der Kamin über die Anzündwürfel gestellt werden kann. In den Anzündkamin passen genügend Briketts für einen 57 cm Grill.

(Bei schwer entzündlichen Briketts empfehlen wir nach der hälftigen Befüllung des Kamins 2 weitere Anzündwürfel hineinzulegen und dann die restlichen Briketts obenauf zu schütten.)


Gelegentlich brennt mein Grillgut am Grillrost an.
Was kann ich dagegen tun?

Benutzen Sie eine Marinade oder bepinseln Sie das Grillgut leicht mit Öl ein, bevor Sie es auf den Grill legen. Manchmal klebt das Grillgut nach dem Wenden an. Warten Sie daher einige Minuten bevor Sie es wenden, so dass es Zeit hat, richtig anzubraten.


Wann ist das Fleisch gar?

Prüfen Sie die Temperatur. Grillen umfasst sehr viele Variablen, wie Dicke des Grillguts, Starttemperatur, Wind, Wetterverhältnisse usw. – daher ist es viel wichtiger und sicherer, dass Sie Ihr Grillgut mit einem Thermometer auf die Kerntemperatur prüfen als auf die Garzeit zu vertrauen. Wenn Sie ein Fleischthermometer verwenden, sollte dieses einige Sekunden im Fleisch sein, bevor Sie die Temperatur ablesen. Lassen Sie niemals das Fleischthermometer im Grillgut, während Sie grillen – das Glas könnte zerbersten bzw. die Kerntemperatur wird verfälscht.


Für Steaks, Hamburger usw. stecken Sie das Thermometer seitlich hinein, so dass die Spitze in der Mitte des Grillguts ist. Um die Temperatur von einem Braten zu prüfen, stecken Sie das Thermometer in die Mitte des Grillguts. Achten Sie dabei, dass das Thermometer keinen Knochen berührt (diese sind heißer).

Um die Temperatur von einem Hähnchen oder Truthahn zu prüfen, stecken Sie das Thermometer in die dickste Stelle Brust oder des Flügels. Berühren Sie auch hier nicht die Knochen. Wenn das Hähnchen fertig gegrillt ist, hat die Brust eine Kerntemperatur von 75 C, der Flügel von 80 °C erreicht. Nehmen Sie den Braten oder das Geflügel ca. 5 Minuten, bevor es die gewünschte Kerntemperatur erreicht, vom Grill. Lassen Sie es 10–15 Minuten ruhen, bevor Sie es anschneiden, so dass der Fleischsaft in das Innere des Grillguts zurückgeht. Das Grillgut kocht weiter und es kann zudem einfacher aufgeschnitten werden.


Mein Feuer geht auf einer Seite des Grills aus. Was kann ich tun?

Zunächst überprüfen Sie, ob alle Lüftungen offen sind. Des weiteren, wenn Sie indirekt grillen, achten Sie darauf, wie die Briketts vor dem Grillen brennen.

Wenn die Briketts auf einer Seite besser brennen, sieht es danach aus, dass die Luftzufuhr auf dieser Seite ist und die andere daher ausgeht. (Wenn Wind bläst, sollten Sie den Grill so drehen, dass die Luftzufuhr gleichmäßig ist).

Wenn Sie die Briketts neu arrangieren, dass sie auf jeder Seite gleichmäßig brennen, ziehen Sie unbedingt einen Handschuh an, der den Unterarm abdeckt) und benutzen Sie ein Zange mit langem Griff.

Danach legen Sie den Grillrost und darauf das Grillgut auf. Um eine gleichmäßige Grill-Temperatur zu halten, vergessen Sie nicht, regelmäßig herkömmliche Grillbriketts auf beiden Seiten nach ca. 1 Stunde nachzulegen.

Wie grille ich Maiskolben auf dem Grill?

Grillen Sie frische Maiskolben in ihren Hüllen. Schneiden Sie die silbrigen Fäden der Enden ab, aber lassen Sie die Blätter am Kolben. Waschen Sie den Mais unter kalten Wasser und - je nach Geschmack - zuckern Sie diese (Eine Tasse reicht für über ein Duzend Maiskolben).

Lassen Sie den Kolben eine Stunde ruhen, danach nehmen Sie ihn heraus und schütteln das verbliebene Wasser gut ab. (Wenn die Maiskolben schon enthüllt sind, so unterlassen Sie das Einweichen in Wasser, sondern wickeln Sie die Kolben in Alu-Folie ein).


Legen Sie den Kolben auf den Grillrost und grillen Sie ihn ca. 25 Min unter dreimaligem Wenden. Tragen Sie zum Schälen der Maiskolben Handschuhe.
Tipp:
Runden Sie den Geschmack mit ein wenig Kräuterbutter und Salz ab. (Um sich das Drehen zu sparen, nutzen Sie unseren Gemüsehalter. Mit kleinen Maiskolbenhalter, die links und rechts in den Kolben hineingesteckt werden, essen sich die Maiskolben leichter.


Wie lange soll ich Spieße grillen?

Die Grillzeit hängt von der Art des Fleisches und Gemüses ab, die verwendet werden. Sie können individuelles Zutaten bis zur gewünschten Kerntemperatur grillen, wenn Sie die Zutaten getrennt auf Spießen grillen (Gemüse, Früchte gehen zusammen, Fleisch getrennt).

Legen Sie die Spieße, die länger gegrillt werden müssen, zuerst auf den Grill. Wenn Sie gemischte Spieße möchten, dann blanchieren Sie das Gemüse vorher, da es sonst eine längere Grillzeit hat.


Für perfekte Fleisch-Spieße schneiden Sie das Fett vorher ab, es könnte zu einem Aufflammen kommen.

Desweiteren, wenn Sie Marinieren oder Saucen mit Zucker verwenden, bepinseln Sie die Spieße nur in den letzten 5-8 Minuten der Grillzeit, so dass es nicht verbrennen kann.


Gibt es Feuerrichtlinien für meine Grillparty?


Wenn Sie einige einfache Sicherheitsratschläge befolgen, dann können Sie sicher sein, dass Ihr Grillparty sicher sein und Spaß machen wird.

Stellen Sie dazu sicher, dass Ihr Grill ordentlich zusammengebaut wurde und nicht wackelt oder nach einer Richtung hängt.

Stellen Sie Ihren Grill niemals in die Nähe von leicht brennbaren Materialien. Das Äußere Ihres Grills gibt eine sehr große Hitze ab. Bei Unfall kann es passieren, dass ein Feuer entsteht, wenn der Grill zu nahe an Holz, Papier oder anderen leicht brennbaren Materialien steht. Benutzen Sie immer hitzebeständige Handschuhe und lange Zangen, wenn Sie die Brenner abdrehen.

Wenn Sie mit dem Grillen fertig sind, legen Sie Deckel auf den Holzkohlegrill und schließen Sie alle Lüftungen. Beim Gasgrill schalten Sie zunächst das Gas an der Flasche ab, danach die Brenner aus. Kinder und Haustiere sind von Grillgeräten immer fernzuhalten.


Gibt es Grillgut Sicherheitsbestimmungen beim Grillen?


Grillgut-Sicherheitsrichtlinien sind genauso wichtig wie Grill-Sicherheitsrichtlinien. Befolgen Sie die wenigen nachstehenden Tipps, die ihr Gericht so sicher halten wie es nur geht.

Waschen Sie Ihre Hände mit heißem Seifenwasser, bevor Sie mit der Zubereitung des Grillguts starten. Das gleiche gilt für den Zeitraum nach Behandlung von Hackfleisch, Fisch und Geflügel. Wenn eine Sauce während des Grillens aufgebracht wird, teilen Sie die Sauce: Ein Teil zum Bepinseln und ein Teil als Sauce zum fertigen Grillgut, zum Servieren am Tisch.

Tauen Sie Fleisch, Fisch, Geflügel niemals bei Raumtemperatur oder auf dem Küchentisch auf. Aufgetaut werden sollte nimmer im Kühlschrank. Stellen Sie niemals gekochtes Essen auf den gleichen Tisch, wo vorher rohes Fleisch oder Fisch gelegen haben. Spülen Sie immer gleich Teller usw. auf denen rohes Fleisch usw. gelegen haben, heiß und mit Spülmittel ab.


Wie mache ich am besten auf meinem Barbecue Spareribs?

Großartige Spareribs auf Ihrem Weber Grill zu machen ist ganz einfach, wenn Sie die Tipps beherrschen und einhalten. Langsam und niedrig, das ist genau die Art, Spareribs zu grillen.

Um ein Verbrennen zu verhindern und das größtmögliche Aroma herauszuholen werden die Spareribs über indirekte Hitze gelegt. Nutzen Sie die niedrigste Einstellung des Gasgrills, und bei einem Weber Holzkohlegrill nutzen Sie etwas weniger Briketts als für Ihren Grill angegeben ist.

Für ein zartes Sparerib müssen Sie noch vor dem Würzen des Fleisches die dünne Membran auf der Rückseite der Spareribs entfernen. Ziehen Sie eine Ecke mit einer Messerspitze zurück, dann ziehen Sie die Membran leicht mit Ihren Fingern ab.

Bevor Sie nun grillen, nehmen Sie ein wenig Salz, Pfeffer, Paprika und Cayenne oder andere Gewürze und massieren diese in das Fleisch ein. Wickeln Sie diese in Frischhaltefolie und lassen Sie diese für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Der Grill bleibt wie oben beschrieben.

Spareribs nicht vorkochen! Vorkochte Spareribs, die vorgekocht oder vorgegart wurden, enden in einer Katastrophe. Da die meisten Barbecue Saucen Zucker enthalten, der sehr leicht brennt, sollten sie daher nur die letzten 10-20 Minuten der Grillzeit auf den Grill.